Gemeinschaftliche Urkunde: Anspruch auf Vorlage

Die klagsweise eingebrachte Forderung der Vorlage einer gemeinschaftlichen Urkunde gem. Art XLIII EGZPO setzt voraus, dass es sich um eine gemeinschaftliche Urkunde ( 304 ZPO) handelt; Dies ist der Fall, wenn eine „objektive und unmittelbare Beziehung des Urkundeninhalts zu einem Rechtsverhältnis, an dem der die Vorlage begehrende Kläger beteiligt ist“, ersatzweise, dass beide Parteien durch ein [...]